Das Buch “Deutschland vegetarisch” aus dem Brandstätter-Verlag ist gefüllt mit tollen und super leckeren Rezepten. Wer kann denn Käsepätzlen schon widerstehen?

Von: Barbara Hämmerl

Käsespätzle

© Kramp + Gölling/Brandstätter Verlag

Zutaten

Für die Spätzle

5 Eier (L)
500 g Mehl (Type 405)
Salz
200 g Allgäuer Emmentaler
200 g Allgäuer Bergkäse
Butter für die Form
½ Bund Schnittlauch

Für die geschmorten Zwiebeln

3 große Gemüsezwiebeln
4 EL Öl
Salz
1 TL Zucker
50 ml trockener Weißwein (wahlweise Apfelsaft)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Eier mit 150 ml Wasser verquirlen. Mit dem gesiebten Mehl und einer guten Prise Salz zu einem Teig verrühren. Mit einem Kochlöffel oder der Hand den Teig in der Schüssel mit Greifbewegungen solange schlagen, bis er eine cremige Konsistenz bekommt und Blasen wirft. Zugedeckt kurz ruhen lassen, die Spätzle werden erst gekocht, während die Zwiebeln schmoren.

Zwiebeln in Ringe schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebelringe hineingeben, salzen und bei milder Hitze unter Rühren in 15–20 Minuten weich und goldbraun schmoren. Zucker unterrühren, mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Mit Pfeffer würzen, eventuell nachsalzen. Während die Zwiebeln schmoren, einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen lassen. Spätzle-Teig portionsweise mit einer Palette oder einer Teigkarte auf ein befeuchtetes Holz- oder Plastikbrettchen mit glatter Oberfläche streichen, so dass der Teig zum Ende hin dünn zuläuft. Mit einem Spatel möglichst dünne Teigstreifen vom Brett direkt ins leicht kochende Wasser schaben, bis die Hälfte des Teiges auf dem Brettchen verbraucht ist. (Wahlweise kann der Teig auch portionsweise durch eine Spätzle-Presse gedrückt oder mithilfe eines Spätzle-Hobels ins kochende Wasser gebracht werden.) Spätzle im Wasser aufsteigen lassen, dann 2 Minuten kochen. Herausnehmen und in kaltem Wasser kurz abschrecken. Abtropfen lassen und auf einem Blech ausgebreitet und mit einem feuchten Tuch bedeckt beiseitestellen. So verfahren, bis der Spätzleteig verbraucht ist.

Käse reiben. Eine Auflaufform buttern und abwechselnd Spätzle, Käse und Zwiebeln einschichten. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Stufe von unten 35 Minuten backen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und über die Kässpätzle streuen.