© shutterstock

Zarte Hände und gepflegte Fingernägel gehören einfach zu jedem Outfit! Wir stellen euch in diesem Beitrag nachhaltige Brands vor, deren Maniküre-Produkte eure Hände und Nägel zu jeder Jahreszeit verwöhnen.

Von: Sarah Marx

Sonnenlicht, Seife, Heizungsluft, Vitaminmangel – all das kann Haut und Nägel austrocknen und rissig werden lassen. Unsere Hände sind für uns den ganzen Tag im Einsatz und deshalb sollten wir sie auch regelmäßig und großzügig pflegen. Raue Handoberflächen, eingerissene Nagelhaut oder abgebrochene Nägel gehören dank der folgenden Tipps ganz schnell der Vergangenheit an.

Streichelzarte Haut und starke Nägel

Die Pflegeroutine für babyweiche Haut und gesunde Nägel beginnt schon am Waschbecken. Um Keime und Bakterien los zu werden, ist gründliches und regelmäßiges Händewaschen essentiell. Doch trägt zu häufiges Händewaschen auch dazu bei, den Säureschutzmantel der Haut, der aus Wasser und Lipiden besteht, abzubauen. Dieser Säureschutzmantel ist für den gesunden, leicht sauern pH-Wert von etwa 5,5 verantwortlich und dient der Haut als äußere Barriere vor Schmutz und Krankheitserregern. Das vermehrte Nutzen von heißem Wasser und Seifen mit verschiedenen Duftstoffen kann nicht nur zu allergischen Reaktionen führen, sondern auch Haut und Nägel austrocknen, sodass diese reißen und rau werden.

Handseife

Wer also schon unter einem unausgeglichenen Säureschutzmantel leidet, sollte auf pH-neutrale Seifen oder sogar seifenfreie Waschstücke zurückgreifen. Das Wiener Unternehmen Saint Charles , welches ganzheitlich dem Prinzip der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) folgt, hat passend hierfür eine rein pflanzliche, flüssige sowie feste Handseife entwickelt. Hauptbestandteile sind u.a. biologische Sheabutter, fair gehandeltes Bio-Kokosnussöl und ätherische Öle. So werden die Hände schonend gereinigt und gleichzeitig durch die enthaltenen Fette auch schon etwas gepflegt.

© Saint Charles

Die Apothekerseife in der 500 ml-Größe ist entweder im Wiener oder Berliner Store sowie im Saint Charles Online Shop für 32,80 € erhältlich.

Peeling

Nachdem die Haut von Schmutz befreit wurde, empfiehlt sich ein Peeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Hierfür lässt sich ein natürliches Peeling kinderleicht selbst herstellen, indem Olivenöl und Zucker oder Salz miteinander vermischt und dann auf die Hände aufgetragen wird. Durch die Reibung der Zucker- bzw. Salzkristalle lösen sich trockene Schuppen von der Handoberfläche, sodass die nachfolgende Pflege leichter und wirkungsvoller in die tieferen Hautschichten eindringen kann.

Creme

Nun ist die beste Zeit, um Handcreme aufzutragen. Diese sollte den eigenen Hautbedürfnissen angepasst sein und kann je nach Jahreszeit und Wettereinfluss leicht bis reichhaltig ausfallen. In den Sommermonaten bieten sich vor allem Cremes mit Lichtschutzfaktor an, denn durch die UV-Strahlung können mit der Zeit Altersflecken an den Händen entstehen.

© johnmastersorganics

Das New Yorker Label John Masters Organics gilt als eines der Pioniere im Organic Beauty Bereich und hat selbst drei Handcremes im Sortiment, die uns nicht nur mit ihren frischen Duftkompositionen (Limette & Fichte, Orange & Rose, Zitrone & Ingwer), sondern auch durch das schnelle und nicht nachfettende Einziehen in die Haut überzeugt haben.  Die Hände werden langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt und der natürliche Duft erinnert an Spa und Wellness.  Zu kaufen gibt es die Handcremes mit einem Volumen von 54 ml direkt im John Masters Organics Online Shop oder auf der Kosmetikplattform GreenGlam für 18,95 €.

Nagelöl

Bevor es ans Nägel Lackieren geht, möchten sowohl Nagelbett als auch Nagelhaut Aufmerksamkeit bekommen. Hierfür eignen sich pflegende Nagelöle, die vorsichtig eingerieben werden und durch regelmäßige Anwendung strapazierten Nägeln wieder zu Glanz und Stärke verhelfen. Fingernägel können wie bereits erwähnt durch zu häufiges Händewaschen austrocknen. Aber auch wer oft seine Nägel lackiert und dementsprechend häufig Nagellackentferner nutzt, riskiert trockene Nagelhaut und spröde Nägel, die schneller einreißen, splittern oder abbrechen können.

© Valentina Stahl Communications

Die Londoner Beauty Brand The Organic Pharmacy kennt sich in Sachen High-end Organic Skincare bestens aus und hat genau für diejenigen, die ihre Nägel stärken wollen, das passende Pflegeöl entwickelt. Das Lemon & Neem Nail Oil pflegt nicht nur reichhaltig, es fördert auch das gesunde Nagelwachstum. Und dank seiner Hauptpflegestoffe Jojoba- und Niemöl wirkt es zusätzlich anti-fungal. Am besten vor dem zu Bett Gehen auf Hand- und Fußnägel mit der praktischen Pipette auftragen, kurz einmassieren und über Nacht einziehen lassen. Erhältlich ist das Lemon & Neem Nail Oil zum Beispiel online bei GreenGlam.

Nagellacke

Am Folgetag unseres Verwöhnprogrammes ist nun an der Zeit, den Lieblingsnagellack aufzutragen. Empfehlenswert ist, einen farblosen Unterlack zu verwenden, um einer Verfärbung der Nagelplatte vorzubeugen. Auch werden dadurch mögliche Unebenheiten des Nagels ausgeglichen, sodass der Lack länger hält. Wer unter weichen oder splitternden Nägeln leidet, kann an dieser Stelle auch auf einen Nagelhärter zurückgreifen.

© nailberry_

Die Beauty Brand Nailberry aus London ist vegan, halal sowie tierversuchsfrei und hat sich auf gesunde Nagellacke spezialisiert. Mit dem Slogan „Colour your nails healthy!“  hat Nailberry seit 2012 eine umfangreiche Farbpalette herausgebracht, die stetig wächst und mit neuen Formulierungen überrascht. Am spannendsten finden wir die L’Oxigéné Kollektion, denn deren langanhaltende Premium-Lacke sind nicht nur preisgekrönt, sondern sowohl luft- als auch wasserdampfdurchlässig. Ebenso zeichnen sich diese hochwertigen Lacke durch ihre stark pigmentierten und schnell trocknenden Farben sowie einen zusätzlichen UV-Filter aus, durch den ein Ausbleichen oder Verfärben verhindert werden soll. Alle Nailberry Produkte sind zudem 12 Free (frei von Toxinen, Chemikalien, tierischen Nebenerzeugnissen, Alkohol und Gluten) und ebenfalls über den Naturkosmetik Online Shop GreenGlam für 20,00 € pro Fläschen erhältlich.

Mit dieser Pflegeroutine gehören raue Hände und kaputte Nägel der Vergangenheit an! Und wenn ihr an eurem Plastikverbrauch arbeiten wollt, lest hier, wie ihr durch nachfüllbare Kosmetikprodukte Plastikmüll vermeiden könnt.